Sabine Krämer
von Kindesbeinen an galt mein größtes Interesse den Tieren.
Den Pferden verfallen war ich als Kind und Jugendlicher froh auch nur die Pferde in einer Klinik putzen zu dürfen - Hauptsache ich war bei ihnen.
Das Schicksal  nahm seinen Lauf und im zarten Alter von 18 Jahren bekam ich mein erstes eigenes Pferd.
Seit dem sind die Pferde ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens.
In dieser Zeit konnte ich viele Erfahrungen sammeln:
  • Dressurreiten bis zur Klasse "M" (Turnier) und "S" in Vorbereitung
  • Umstellung der Reitweise in Légèreté  
  • Horsemanship-Kurse (Markus und Andrea Eschbach)
  • "Tierkommunikationskurs" auf Basis der Körpersprache
  • ESSE - Energetic Synthesis of Structural Embodiment (Suzy Godsey)

Als gelernte Arzthelferin hatte ich schon früh den Bezug zur Medizin, welcher mich auch auf meinem Lebensweg bis in eine Tierarztpraxis begleitet hat.

Dieser endete mit dem Einstieg in einen kaufmännischen Beruf bei der KfW.
Hier arbeite ich bis zum heutigen Tage.

Da ich durch meine Pferde immer wieder mit den kleinen aber auch großen Wehwehchen konfrontiert wurde habe ich mich dazu entschlossen eine nebenberufliche Ausbildung zu beginnen.
Der Grundstein wurde mit der Ausbildung als Osteopathische Pferdetherapeutin nach
Welter-Böller gelegt.